Das Gebiss des Hundes / the bite of a dog

 

 @ Lokau

 

Der erwachsene Hund besitzt 42 Zähne.
Im Oberkiefer befinden sich 6 Schneidezähne (Incisivi), 2 Fangzähne (Canini) und auf jeder Oberkieferseite 6 Backenzähne, nämlich 4 Praemolare und 2 Molare. Im Unterkiefer sind 6 Schneidezähne, 2 Fangzähne und seitlich je 7 Backenzähne, nämlich 4 Praemolare und 3 Molare vorhanden.

Eine besondere Bedeutung haben beim Hund die kräftigen Fangzähne, die ursprünglich zum Ergreifen und Festhalten der Beutetiere dienten und die Reißzähne, die zum scherenartigen Abtrennen zäher Gewebeteile geeignet sind. Als Reißzähne funktionieren im Oberkiefer der 4. Praemolar und im Unterkiefer der 1. Molar.

Das Milchzahngebiss, das bereits beim Welpen angelegt ist,
besteht aus nur 28 Zähnen, denn sämtliche Molare und die ersten Praemolaren werden nicht im Milchgebiss angelegt. Sie erscheinen erst beim Zahnwechsel. Dieser erfolgt in der Regel zwischen dem 4. und 7. Lebensmonat.
 

@ Lokau
 
Quelle: www.vdh.de 

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: