Wie ich auf die langhaarigen Rattler kam.../

how i came to the longhaired krysarik... 

 

Ja... ganz einfach war das alles nicht, daher möchte ich ein wenig ausholen und einen kleinen Einblick geben. 

 

Die langhaarigen Rattler fielen eigentlich schon immer, auch in CZ. 

In vielen Würfen waren sporadisch immer wieder langhaarige Welpen dabei, die man in den Anfängen als "Zuchtausschuss" gesehen und nur "privat" verkauft hatte.

 

Da dieser "Ausschuss" aber gar nicht so klein war, wenn man bedenkt,

dass ein normaler Rattler nur zwischen 1-4 Welpen wirft, hat man im Jahr 2009 die langhaarige Varietät in den tschechischen Standard mit aufgenommen. 

 

Das änderte aber (zunächst) nicht die allgemein negative Grundeinstellung gegenüber den fusseligen Gesellen. Man wollte sie schlichtweg nicht - auch wenn es nun "erlaubt" war, sie sogar in die Zucht zu bringen. 

 

Im Sommer 2011 wurde ich auf die Langhaarigen aufmerksam und habe mich sofort verliebt - es stand fest: ich möchte solch eine kleine Hündin für meine Zucht. 

 

Doch das war gar nicht so einfach, denn niemand reagierte auf mein Inserat, das ich auf der tschechischen Züchterseite eingestellt hatte. Ich sah Welpen bei einigen Züchtern, doch immer, wenn ich nachfragte zwecks Kauf, hieß es: "nur in Liebhaberhände". 

 

Nachdem ich es schon fast aufgegeben hatte, meldete sich eine Dame aus

St. Petersburg per Mail auf mein Inserat hin und bot eine langhaarige Hündin an, von der ihr Rüde der Vater sei, die aber bei einer Freundin auf die Welt gekommen sei.  

 

Den Rest der Geschichte kann man in dem damaligen Presseartikel wunderschön nachlesen... 

 

 

 Besuchen Sie uns auch auf Facebook:

www.facebook.com/Parvusfidius